Gesellschaft für Geosystemanalyse

Startseite | Impressum | AGB's

Nortek - Software

Nortek-Software-Produkte beinhalten Programme für den Betrieb der Messgeräte, Datenanalysen, Postprocessing, Online-Anwendungen, Darstellung von Datenstrukturen und für Direktanschlüsse (Interfacing) der Geräte (bspw. Systemintegration). Die Betriebsprogramme decken alle Aspekte eines typischen Einsatzes ab, inklusive Planung, Konfiguration sowie Auslesen und Konvertierung der Daten ins ASCII-Format und berechnen für Einsätze benötigte Leistungsparameter, wie Batterie- und Speicherkapazitäten. Die Betriebssoftware gehört zur Grundausstattung. Softwarepakete für Online-Betrieb oder Postprocessing-Analysen, welche über den Bedarf des Standardbetriebs hinausgehen, können zusätzlich erworben werden und sind nachfolgend ausgeführt.

Postprocessing-Software kann nach der Registrierung von der Support-Seite der Nortek-Homepage heruntergeladen werden. Der für die Installation benötigte License Key wird per Email zugesandt. Links zu Demoversionen auf der Nortek-Homepage werden für die einzelnen Programme unten angegeben.

Surge

Software

SURGE ist eine graphische Postprocessing-Software für Strömungsprofile, welche mit Aquadopp Profilern, AWACs oder Continentals aufgezeichnet wurden und bietet einen präzisen Überblick über die aufgezeichneten Daten. Sind zusätzlich Wellenanalysen von Interesse, wird die STORM-Software empfohlen, welche dafür ein weiteres Modul enthält. Mit SURGE können Daten in verschiedenen Fenstern als Konturdiagramme, Zeitreihen oder einzelne Strömungsprofile dargestellt werden. Beispielsweise sind Einzoomen in Zeitreihen und Editieren der Daten per Mausklick zur Eliminierung von Fehlern, der Glättung von Datensätzen sowie die Veränderung des Koordinatensystems möglich. Anschließend lassen sich die Ergebnisse als Graphiken ausdrucken oder für die Weiterverarbeitung ins ASCII-Format konvertieren. Filter-Grenzwerte für Qualitätsparameter (z.B. Signal-Rausch-Verhältnis) können festgelegt, Durchschnittswerte für festzulegende Perioden bestimmt und mittels Konvertierung zwischen BEAM-, XYZ- oder Erdkoordinaten gewechselt werden.

Eine Demoversion zum Download sowie weitere Informationen finden Sie hier.

 

Storm

Software

STORM ist eine graphische Postprocessing-Software für Strömungsprofile erweitert um ein Modul zur Analyse von Wellen. Akzeptiert werden Rohdaten von Aquadopp Profilern, AWACs oder Continentals, wobei der Continental keine Wellenaufzeichnung enthält und sich die Analysen somit auf Strömungsprofile beschränken. Deshalb wird für dieses Gerät die Surge-Software empfohlen. Für den AWAC und den Aquadopp Profiler erlaubt STORM einen schnellen und präzisen Überblick über die Strömungs- und Wellendaten. Ergänzend zu den für SURGE aufgeführten Möglichkeiten der Datenanalysen können Wellenaufzeichnungen als Spektogramme, Wellenspektren, Richtungsspektren zusammen mit den Wellenparametern angezeigt werden.

Eine Demoversion zum Download sowie weitere Informationen finden Sie hier.

 

Quickwave

Software

QuickWave ist die nicht-graphische Software von Nortek für die Prozessierung von Wellendaten. Akzeptiert werden Rohdaten der Aquadopp-Strömungsmessgeräte, der Aquadopp-Profiler, der Vectors und der AWACs, woraus Wellenhöhen, -perioden und richtungen sowie Energie- und Richtungsspektren berechnet werden. Für den Aquadopp, den Aquadopp-Profiler und den Vector kommt dabei die PUV-Methode zur Anwendung, d.h. die aufgezeichneten Druckänderungen dienen der Ermittlung von Höhen und Perioden, während die Kombination von Druck und den beiden horizontalen X- und Y-Geschwindigkeitskomponenten in die Berechnung von Wellenrichtungen eingehen.

 

AWAC-Daten, die vorrangig inklusive Acoustic-Surface-Tracking (AST) aufgezeichnet werden, werden mit der Maximum-Likelihood-Methode oder Triplett-Lösungen der SUV-Methode prozessiert.
Quickwave kommuniziert über eine einfache textbasierte Schnittstelle. Die Qualität ausgelesener Daten wird überprüft und eine neue ASCII-Datei mit Wellenparametern sowie eine weitere Datei mit Wellenspektren für Detailstudien zugrunde liegender physikalischer Randbedingungen generiert. Da graphische Darstellungen nicht enthalten sind, handelt es sich um die einfachste Postprocessing-Software für Wellendaten, welche als Input lediglich den Dateinamen und den Abstand eines auf Grund installierten Gerätes von der Sohle benötigt.

Eine Demoversion zum Download sowie weitere Informationen finden Sie hier.

SeaState

Software

Die Online-Software SeaState wurde für Küstenmonitoring von Strömungen und Wellen mittels Nortek-Instrumenten entwickelt. Die Daten werden in Echtzeit empfangen, prozessiert, aufgezeichnet und graphisch dargestellt. Akzeptiert werden sowohl Rohdaten aus Geräten der Standardausführung als auch Daten, welche mit dem von Nortek entwickelten internen Prozessor Prolog bereits statistisch verarbeitet wurden. Rohdaten und prozessierte Daten können in Diagrammen oder als historische Zeitreihen dargestellt werden. Für Detailbetrachtungen ist es möglich in die Darstellungen einzuzoomen. Das Layout der Graphiken kann entsprechend eigener Anforderungen konfiguriert und angepasst werden. Plots lassen sich ausdrucken und ausgewählte Daten können als ASCII-Datei exportiert werden. Alle üblichen Anforderungen an eine typische Online-Anwendung werden abgedeckt, was Planung, Gerätekonfiguration, Kommunikation, Einstellungen zur Prozessierung, Datenausgabe, anwenderspezifische Anpassung und graphische Darstellung beinhaltet. Ein Steuerprogramm für Daten-Download ist integriert um den Aufbau von Modemverbindungen zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Polysync

Software

PolySync stellt eine Alternative zur Standardbetriebssoftware für Velocimeter dar und ist ein optionales Programm zum parallelen Betrieb mehrerer Geräte über einen Computer, für den kombinierten Einsatz verschiedener Gerätemodelle wie Vectrino und NDV oder zum Erfassen des Abstands zur Sohle im "boundary measurement mode" auch bei bewegter Sonde. Alle Arten aufgezeichneter Daten werden graphisch dargestellt: Fließgeschwindigkeiten, Echoamplituden und Korrelationsraten zur Bestimmung der Messqualität. Daten mehrerer Geräte können in verschiedenen Fenstern gleichzeitig abgebildet werden, Einzoomen zur besseren Betrachtung und Detailanalyse ist möglich und die Plots können als Bitmap-Format oder als Vektorgrafikformat exportiert werden. Systemanforderungen sind Windowsbetriebssysteme ab Windows 2000. Sollte keine ausreichende Anzahl an Schnittstellen vorhanden sein, wird ein USB Serial Port Hub empfohlen um mehrere serielle Schnittstellen zu erzeugen.

Weitere Informationen finden Sie hier.



 

ExploreV

Software

Die ExploreV-Software zum Prozessieren, Darstellen und Auswerten von Velocimeterdaten wurde für zeiteffiziente Analysen entwickelt. Sowohl weiter führende hydraulische Berechnungen als auch der Export von Graphiken sowie die Erstellung nutzerdefinierter Raster erleichtern die Auswertungen. Rohdaten lassen sich graphisch darstellen, editieren, filtern oder für weitere Analysen ins ASCII-Format konvertieren. Eine Light-Version dient Erstellung und Druck einfacher Plots, eine Vollversion bietet zusätzliche statistische Analysen an. Die ExploreV-Demoversion lässt sich hier herunterladen.

 

ExploreV bietet für alle Velocimeter brauchbare Anwendungen. Komplexere Funktionen hingegen, wie die Quadrantenanalyse, wurden im Hinblick hydraulischer Untersuchungen in Fließgewässern entwickelt. Ähnlich wurden Rasterfunktionen zur Prozessierung vieler kleiner Dateien implementiert, welche an mehreren Punkten z.B. in Flüssen oder Laborrinnen aufgezeichnet wurden.

Grundfunktionalitäten wieZeitreihenplots, Nachbearbeitung von Daten, Histogramme und Spektralanalysen sind für alle Anwendungen geeignet. ExploreV, Version 1.5, enthält allerdings keine Analysemöglichkeiten zu Wellenrichtungen oder von in Brandungszonen aufgezeichneten Daten.

Eingelesen werden können Daten des Nortek NDV, des Nortek Vector, sowie nach Konvertierung des Sontek-Velocimeter der Formate 3.x, 4.x und 5.x. Dateien mit Rohdaten sollten je nach Ausstattung des PCs mit Arbeitsspeichern Größen von 2 bis 5 MB nicht überschreiten. Bestehen Unsicherheiten zu möglichen Verwendungen vorliegender Datenformate, können diese zu Nortek geschickt und dort geprüft werden.

Wesentliche Funktionen der Datenauswertung sind:

  • Grundlegende Statistik (Mittelwerte, Varianzen, etc.)
  • Filter- und Editerfunktionen
  • Histogramme
  • Analyse von Stationaritäten
  • Korrelationsanalysen
  • Spektralanlysen (Rectangle, Bartlett, Tukey, Parzen)
  • Strukturfunktion
  • Schätzungen der Dissipationsraten
  • Kreuzspektralanalysen
  • Berechnung von Mittelwerten, Maxima, Mimima in Rastern. Nutzerspezifizierte Raster und Begrenzungen

Für jede der beschriebenen Funktionen stehen graphische Darstellungsmöglichkeiten mit weitgehender Gestaltungsfreiheit der Achsen- und Titelgestaltung und Beschriftung durch den Nutzer zur Verfügung. Erstellte Plots können als Bitmaps direkt ausgedruckt oder in andere Anwendungen eingefügt und prozessierte Ergebnisse in ASCII-Dateien exportiert werden. Lauffähig unter Windowsbetriebssystemen ab Windows 95 bis Windows XP.

Eine Demoversion zum Download sowie weitere Informationen finden Sie hier.

SeaReport ist eine einfache und benutzerfreundliche Software für Ingenieure und Datenanalysten zur graphischen Bearbeitung von Strömungsprofilen und für die Erstellung von Berichten. Die Software erlaubt schnelle Einsichten in Daten, die mit den Nortek-Geräten Aquadopp Profiler und AWAC aufgezeichnet wurden.

Eine häufige Herausforderung stellt die Gewährleistung der Datenqualität dar. SeaReport bietet integrierte Qualitätskontrolen der verwendeten Sensoren und von Strömungsprofildaten und verhindert so den Eingang von Daten minderer Qualität oder von Artefakten in die Auswertung. Eigens erstellte Graphik-Programme werden damit überflüssig, da mit SeaReport Zeitreihen und Polar-Diagramme sowie Tabellen mit statistischen Eckdaten generiert werden können. Karten mit Overlays geben intuitive Einblicke in physikalische Phänome und Strömungsänderungen über die Zeit und ermöglichen mittels Zoomfunktion die Änderung von Zeitskalen. Nach Abschluss der Auswertung können die graphischen Ansichten ins Word- oder Excel exportiert werden oder zugrundeliegende Daten im NetCDF-Format unter Matlab bearbeitet werden.

SeaReport benötigt einen gültigen Lizenzschlüssel und kann über die Support-Seite bei Nortek online erworben werden. Die Seriennummer wird per Email zugeschickt. Es bestehen Lizenzen für ein oder mehrere Geräte. Eine zeitlich befristete Miete auf Wochenbasis ist ebenfalls möglich. Zu Testzwecken kann eine Demoversion mit Beispieldatensätzen heruntergeladen werden. Der Download von SeaReport ist hier möglich. Weiter befindet sich auf der Nortek-Seite ein Demovideo.

© terra4 GmbH 2017